Alex im Wald

Wenn andere Leute noch lange oder schon längst im Bett liegen, setzen sich andere in den Wald. Bei 3:30 Uhr aufstehen und 4:30 Uhr treffen zum Morgenansitz fragt man sich schon manchmal, was das eigentlich für ein Hobby ist, was man sich da gesucht hat ….

Belohnt wird dies wiederum durch Stimmungen im Wald die den meisten Menschen verschlossen bleiben. Nur wenige können nachvollziehen wie es ist, wenn man 3 Stunden im „stillen“ Wald sitzt und ein Specht in 30 Meter Entfernung ein neues Eigenheim zusammengezimmert hat.

Und natürlich ergibt sich der ein oder andere Anblick, was immer toll ist. Hier ein paar Eindrücke von den Mai Ansitzen.

Und für die Zweifler: Alles abgebildete läuft meines Wissens nach weiterhin durch den Wald ….

Junger Rehbock schaut um die Ecke

Rehbock im Fellwechsel ( er verfärbt …. )

Altiere und Schmaltier (das wärs gewesen…..)

Rotwildherde

Rotwildherde auf 240 Meter

Morgenstimmung im Wald

Junge Zwillingsböcke haben Spass

Mümmelmann

Die erste Ricke mit Kitz

Kolbenhirsch (schiebt gerade sein neues Geweih)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.