Archiv für den Monat: November 2016

Im Feld

Gestern war so schönes Wetter, da habe ich auf unserer Mittagsrunde die Kamera mal mitgenommen. Am „bleib“, wenn Frauchen sich hinhockt und die Kamera hochnimmt müssen wir noch arbeiten 🙂  Unsere Kleine ist inzwischen schon ganz schön groß geworden.

161129_04

Petfamily

Gestern haben wir unsere Freunde Nannette und Volker besucht. Mit ihnen leben jede Menge Tiere auf ihrem Hof. Da wären 4 Hunde, jede Menge Katzen, 2 Pferde, 1 Esel, 1 Minipony, unzählige Hühner, Laufenten, Gänse und noch 4 Waschbären, die von einer Wildauffangstation übernommen wurden und fest in das Familienleben integriert sind.
Auf dem Foto (von Nannette geschossen) sind links Energy und rechts Napoleon.
Sie sind genauso bezaubernd, wie sie auf dem Bild aussehen.

161119_01

Zuerst haben wir den Stall besucht und Esel Heidi hat neugierig aus ihrer Box geschaut.
Leider sind die Fotos nicht besonders toll, da mit dem Handy aufgenommen und wenig Licht zur Verfügung stand.

161119_02

Gegenüber von Heidi wohnt Obelix, das Pferd mit dem seeehr großen Kopf.

161119_03

Und dann gab es die Hundezusammenführung mit Campino dem Schäferhund, Bordercollie Hündin E.T., die im Sommer diesen Jahres 15 geworden ist und Energy – der Name ist Programm und die irgendwie an den Hund von den „kleinen Strolchen“ erinnert. Alle fanden Ziva super und Ziva fand die 3 auch klasse und im Hof wurde erstmal gerannt und gespielt.

161119_04

Weil es wirklich kalt und ungemütlich war, sind wir reingegangen und haben Kaffee getrunken und Nannettes leckeren Kuchen gefuttert. Ziva hat 2 Katzen kennengelernt und fand auch die ganz klasse. Da die anderen Hunde nicht auf die Katzen reagieren, mußte sie auch nichts tun, außer wedeln. Nach einiger Zeit spielen im Haus haben wir noch das gesammelte Federvieh kennengelernt. Erstmal aus der Ferne betrachten und irgendwie merkwürdig finden.

161119_05

Und dann kamen die auch noch näher… staun 🙂

161119_06

Ein sehr spannender Nachmittag. Ziva hat auch noch Napoleon den großen freundlichen Waschbären kennengelernt. Auch hier hat sie sich super an dem Hunderudel orientiert, die auf Napoleon überhaupt nicht reagieren. Ziva hatte mit einem Spielzeug in einer Kudde gelegen, als Napoleon mal schauen mußte, wer zu Besuch ist. Freundliches beschnüffeln, wedeln, auch noch als der Waschbär Zivas Bein hochgehoben hat 🙂 Davon gibt es leider kein Foto.
Wir freuen uns sehr, das Ziva alle Tierbegegnungen gelassen erlebt hat und wir werden das bald wiederholen.
Lotta konnte uns leider nie zu Nannette und Volker begleiten, weil sie zeitlebens eine begeisterte Katzenhasserin war. Dies wollen wir mit Ziva auf jeden Fall anders machen und es hat gestern sehr sehr gut geklappt!

Besuch im Café

161111_01

Nach einem ganz kurzen Waldspaziergang stand heute der 1. Besuch in einem Café auf dem Programm. Weil es gemeinsam viel mehr Spaß macht, haben uns Alex und Bodie begleitet. Und weil Bodie im Restaurant immer ganz brav auf seiner Decke liegt, sollte er Ziva zeigen wie man sich verhält. Ziva musste erstmal eine ganze Zeit alles beobachten, die nette Bedienung, die anderen Gäste, den vorbeikommenden Kinderwagen, das weinende Baby, den liegenden Bodie (obwohl beide viel lieber spielen wollten), wieder die Bedienung und sogar ein krabbelndes Baby. Ganz schön viele Eindrücke und Ziva musste mal bellen und ein bisschen jammern.  Zum Glück war das weinende Baby lauter 🙂 Und nach ein paar Minuten hat Ziva sich auf ihre Decke gelegt und ist eingeschlafen! Sie hat ihren ersten Café Besuch wirklich toll gemeistert. Nächsten Freitag üben wir das wieder!

Müde Ziva
161111_02

Braver Bodie
161111_05

Alltag

Unser schöner Welpenurlaub ist zu Ende und seit gestern hat uns der Arbeitsalltag wieder. Ziva hat die beiden Bürotage gut gemeistert und nach einer wilden Spielphase brav in ihrer Box geschlafen. Mit Kollegenhund Josef versteht sie sich gut, Hündin Wally ist dagegen nicht sehr begeistert vom Neuzugang. Aber wir haben eine gute Lösung für das „Zusammenleben“ gefunden und sind zuversichtlich, das es noch besser werden wird. Vormittags gehen die Bracken immer eine große Hunderunde und kaum sind die aus dem Haus kann man endlich mal so richtig loslegen -> Spielzeit